Blühende Vegetation in der Torfmoorheide von Cent VergéesBlühende Vegetation in der Torfmoorheide von Cent Vergées
©Blühende Vegetation in der Torfmoorheide von Cent Vergées|Katy Bion
Sensible NaturräumeLa Lande des Cent Vergées

La Lande des Cent Vergées

La La Lande

In Saint-Michel-des-Loups (Gemeinde Jullouville) gelegen, ist diese 40 Hektar große Landschaft im Schutz eines Vorhangs von Bäumen eingebettet.

Eine torfige Heide

Einst gehörten die Cent-Vergées zur Abtei Mont-Saint-Michel und die Bewohner pflegten den Torf zu heben. Das heißt, die Bodenoberfläche zu gewinnen und zu trocknen, um sie als Brennstoff zu verwenden.

Diese Torfheide besteht aus Torfmoosen und Schilfgras, das je nach Jahreszeit in purpurroten und goldenen Farben erstrahlt.

Das Naturerbe ist hier sehr reich und verbindet typische Arten der Moore mit denen der feuchten Heiden und Wälder.

Eine seltene und geschützte Art lebt hier friedlich: die Drossera oder Rundblättriger Sonnentau, eine insektenfressende Pflanze, die einen Durchmesser von 2 bis 5 cm hat.

Die Drossera oder Rundblättriger Sonnentau, eine insektenfressende Pflanze, hat einen Durchmesser von 2 bis 5 cm..

Eine reiche Tierwelt

Dieser Ort ist auch ein Unterschlupf für eine reiche Fauna: 18 Säugetiere, darunter 6 Fledermausarten, Amphibien, Reptilien, 7 Libellenfamilien, 13 Heuschrecken und 4 seltene und sehr seltene Schmetterlingsarten, darunter der Ginster-Ameisenbläuling.

Eine reiche natürliche Umgebung, die man betrachten kann, während man die Pfade respektiert, die sich durch Land winden. Einige kostenlose Führungen werden im Sommer zur Entdeckung der Fauna und Flora angeboten, die restliche Zeit ist der Zugang frei (Parkplatz in der Nähe).

Entdecken Sie

eine wilde und geschützte Natur

Schließen