Chateau ChanteloupChateau Chanteloup
©Chateau Chanteloup|Château de Chanteloup
Das Schloss von Chanteloupvom 11. Jahrhundert bis heute

Das Schloss von Chanteloup

Vor Ihren Augen entfaltet sich dieses Familienschloss, dessen Ursprung auf das 11. Jahrhundert zurückgeht. Staunen Sie über seinen geheimnisvollen mittelalterlichen Bergfried. Verlieben Sie sich in seine Renaissancefassade und lassen Sie sich auf eine Entdeckungsreise durch sein Châtelet führen!

1000 Jahre Geschichte

Der Ursprung des Schlosses geht auf das 11. Jahrhundert zurück. Jahrhundert zurück. Tatsächlich stammen die ersten Spuren der Anwesenheit der Familie von Chanteloup aus dem Jahr 1042. Aus der Zeit vom 12. bis 14. Jahrhundert sind uns die Grundmauern der Burg sowie ein Turm und ein Bergfried überliefert. Die Burg wurde im Laufe der Zeit mehrfach umgebaut, und ihre Geschichte verbindet sich mit ihrer Architektur.

Während des Hundertjährigen Krieges war die Burg eine Festung, die die Engländer den Franzosen gerne abjagen würden. Im 15. Jahrhundert, in nur 31 Jahren: Die Burg wird dreimal von den Engländern eingenommen, aber jedes Mal von ihrem Besitzer, Louis d’Estouteville, Kapitän und Verteidiger des Mont-Saint-Michel, zurückerobert. Das Schloss litt enorm unter dem Konflikt und Louis d’Estouteville musste es teilweise wieder aufbauen. Um diese große Familie zu ehren, verbrachte der König Ludwig XI im August 1470 zwei Tage mit seinem Gefolge hier, als er von seiner Pilgerfahrt zum Mont St. Michel zurückkehrte.

Es folgte ein Jahrhundert des Friedens, es war die Blütezeit des Schlosses Chanteloup, das durch die Religionskriege zerrüttet wurde. Im Jahr 1592 wurde der Herr von Chanteloup, der Hugenotte – also Protestant – war, von den Ligisten belagert. Diese Belagerung dauert sieben Monate, aber die Belagerten halten stand! Und die Ligisten geben schließlich aus Verdruss auf.

Während der Revolution drohte der Renaissancefassade wegen ihrer Skulpturen, die als den revolutionären Ideen zuwiderlaufend angesehen wurden, die Zerstörung. Der Besitzerin gelingt es, sie in extremis zu retten. Das Schloss leidet aber dennoch unter dieser Zeit.

Während des Zweiten Weltkriegs dient das Schloss als Ausbildungsbasis für junge deutsche Truppen.

Heute ist das Schloss immer noch bewohnt, es ist also ein „lebendiges“ Schloss. Und trotz seiner fast 1000 Jahre alten Geschichte wurde das Schloss nur zweimal verkauft.

Eintauchen

durch die Zeit
Schließen