Der Strand von Jullouville und das türkisfarbene Wasser des MeeresDer Strand von Jullouville und das türkisfarbene Wasser des Meeres
©Strand von Jullouville|Estelle Cohier
Blaues, grünes, türkisfarbenes Wasser...Warum ändert das Meer seine Farbe?

Warum ist das Meer an manchen Stellen grün und an anderen blau?

Eine Geschichte des Lichts...

Je nach Jahreszeit, Wetter und Ort, an dem Sie sich in der Destination Granville Terre et Mer befinden, haben Sie das Glück, zu sehen, wie das Meer seine Farbe ändert. Manchmal ist es grau, manchmal dunkelblau, manchmal hellblau, grün oder türkis – das Meer bietet uns ein wunderbares Schauspiel! Aber warum ändert das Meer seine Farbe? Wie lässt sich dieses erhabene Kamaïeu de bleu erklären?

Eine Landschaft von

Postkarte

Eine strahlende Sonne, feiner Sand, stellenweise durchsichtiges und dann türkisfarbenes Wasser, das ist die Postkarte, die zum Träumen anregt und die wir manchmal – sogar fast oft – in der Destination Granville Terre et Mer erleben. Manche glauben, dass die Farbe des Meeres das Spiegelbild des blauen Himmels ist, aber man muss nur ein wenig Wasser in die Hand nehmen, um festzustellen, dass es wirklich durchsichtig ist.

Die Erklärung kommt also nicht vom Himmel oder doch nur ein wenig? Es handelt sich tatsächlich um das Licht, das in das Wasser eindringt. Die Sonnenstrahlen sind nicht nur weiß: Sie sind ein sichtbares Spektrum von Farben. Auf ihrem Weg durch das Meer verschwinden diese. Die Strahlen sind zunächst gelb, wandeln sich dann in rot, grün und enden schließlich in blau.

>.

Licht und

Tiefe

Der Farbton, den wir beobachten, hängt auch von der Meerestiefe ab. Am Meeresufer ist sie gering, was die Absorption von Sonnenstrahlen verhindert, weshalb es so viel Transparenz gibt… Diese Transparenz ist übrigens auf der Archipel von Chausey sehr gut sichtbar. Je weiter wir hinausfahren, desto dunkler wird das Blau.

Manchmal wird das Wasser grün, was auf die Anwesenheit von Phytoplankton zurückzuführen ist, das Chlorophyll enthält und die blaue Strahlung absorbiert, wodurch dann ein anderer, „pflanzlicherer“ Farbton zum Vorschein kommt. Die Algen, die im Meer des Ärmelkanals an unserem Reiseziel Granville Terre et Mer vorkommen, beeinflussen ebenfalls die grüne Farbe des Meeres.

.

50 Nuancen von

blau

„Wichtig ist, dass das Meer seinen blauen Mantel bei schönem Wetter auspackt, wenn der Himmel selbst blau ist, und dass es seinen grauen Mantel bei schlechtem Wetter auspackt, wenn dieses ebenfalls grau ist. Die Tiefenvariationen im Meer ergeben die verschiedenen Farbnuancen, die wir beobachten.“

Estelle, verliebt in die Farben der Destination Granville Terre et Mer

.

Schließen