Le Bout du Monde und der Havre de la Vanlée aus der Luft gesehenLe Bout du Monde und der Havre de la Vanlée aus der Luft gesehen
©Le Bout du Monde und der Havre de la Vanlée aus der Luft gesehen|Office de Tourisme Granville Terre et Mer
Der Havre de la VanléeAm Ende der Welt dem Alltag entfliehen

Der Havre de la Vanlée

Das Naturschutzgebiet Havre de la Vanlée befindet sich in Bricqueville-sur-Mer und ist ein erstaunlicher Ort für Spaziergänge. Nördlich von Granville, in der Normandie, zwischen Salicorne, Dünen und Salzwiesenschafen, erholen Sie sich im Havre de la Vanlée: ein Paradies für Nature-lovers und Schlittenfahrer! Inmitten dieser überraschenden Natur ist die jodhaltige Luft dort etwas ganz Besonderes! Man atmet das Meer in vollen Zügen ein!

Eine Oase der Ruhe

Entdecken Sie einen überraschenden Ort!

Ein Wochenende in unserem schönen Reiseziel? Der Havre de la Vanlée ist ein natürlicher und wilder Ort innerhalb der Destination Granville Terre & Mer, in Bricqueville-sur-Mer!

Aber was ist eigentlich ein Havre?

Ursprünglich ist ein Hafen ein natürlicher Raum, der als Zufluchtsort für Schiffe dient, die dort Schutz suchen wollen. Einige Häfen haben noch immer diese Funktion, wie der Sienne-Hafen im Hafen von Regnéville-sur-Mer.

Der Havre de la Vanlée, von den Einheimischen auch „das Bout du Monde“ genannt, bildet eine Dünenhalbinsel. Die Düne aus Sand und Gras erstreckt sich an der Mündung eines Küstenflusses: La Vanlée.

.

Die überflutbare Straße von Bricqueville-sur-Mer
Die überflutbare Straße von Bricqueville-sur-Mer
Grandes marées ! Spectacle grandiose quand la route se fait submerger dans le havre de la Vanlée

Wussten Sie schon?

Bis 1972 erfolgte die Überquerung des Vanlée durch eine Furt für Autos und eine Holzbrücke für Fußgänger.

Seitdem ermöglicht eine überflutbare Straße die problemlose Überquerung des Vanlée, außer bei großen Gezeiten.

Die Überquerung des Vanlée erfolgte durch eine überflutbare Straße, außer bei großen Gezeiten.

Die Überquerung des Vanlée erfolgte durch eine Furt für Autos und eine Holzbrücke für Fußgänger.

Die Überquerung des Vanlée erfolgte durch eine überflutbare Straße, außer bei großen Gezeiten.

Überraschende Natur

In diesem Naturgebiet werden die Salzwiesenschafe in völliger Freiheit aufgezogen. Sie wandern im Rhythmus der Jahreszeiten auf den Herden umher. Sie werden während der großen Fluten auf die Felder zurückgezogen, wo sie geschützt sind. Sie ernähren sich von Salicornia und salzigem Gras, daher ihr Name: Salzwiesenschafe!

Bei Großen Gezeiten, ab einem Koeffizienten von 93, bedeckt das Meer das Gras vollständig und die Straße wird dann überflutbar! Davon gibt es in Frankreich nur sehr wenige!

Der Anblick ist dann magisch, wenn er mit einem flammenden Sonnenuntergang kombiniert wird! Ein erstaunliches Spektakel mit garantiertem Wow-Effekt!

>.


Wir empfehlen Ihnen

Sie können Le Havre de La Vanlée entdecken, indem Sie unsere kostenlose Wanderkarte herunterladen.

.

Einer von acht Häfen

von der Westküste des Ärmelkanals

DerHavre de la Vanlée ist ein integraler Bestandteil dieser Küste, die sich über mehr als 70 km erstreckt: die berühmteKüste der Häfen. Diese Küste besteht aus einer Abfolge von acht Häfen, die sich in Barneville-Carteret, Portbail-sur-Mer, La Haye, Saint-Germain-sur-Ay, Geffosses, Blainville-sur-Mer, Regnéville-sur-Mer und Bricqueville-sur-Mer befinden.

Diese Mündungsgebiete weisen identische Merkmale auf: Sie kombinierenSandbänke undSalzwiesen, die von großen Dünenmassiven eingerahmt werden.

Bemerkenswerte Stätten und Denkmäler befinden sich entlang dieser einzigartigen Küste: die überflutbare Straße in Bricqueville-sur-Mer, die Landspitze von Agon, das Schloss von Gratot, das Vogelobservatorium von Geffosses, das Schloss von Pirou, das Wachhaus von Saint-Germain oder auch das Baptisterium von Portbail. Eine gute Gelegenheit, Spaziergänge an derfrischen Luft und die Entdeckung deslokalen Kulturerbes zu verbinden.

Zögern Sie nicht, aufWebsite von Attitude Manche, um etwas mehr über diese verschiedenen Häfen zu erfahren.

Paradies des Gleitens

Der Havre de la Vanlée ist auch das Paradies der Gleitsportarten: Kitesurfen, Segeln, Surfen, Windsurfen, Paddeln, Kajakfahren und vieles mehr. Bei freier Ausübung ist es dennoch ein Ort für erfahrene Rider.

Der Gezeitenstrom und der allgegenwärtige Wind sind beträchtliche Vorteile, die jedoch gewisse Gefahren darstellen können.

Die Segelschule von Bréhal bietet Ihnen Einführungen und Materialverleih, damit Sie Ihre Lieblingsaktivitäten in aller Sicherheit optimal genießen können!

Die Segelschule von Bréhal bietet Ihnen Einführungen und Materialverleih, damit Sie Ihre Lieblingsaktivitäten in aller Sicherheit optimal genießen können!

NathalieNathalie
©Nathalie
Nathalies Zeugnis

Dem steigenden Wasser in der Havre de la Vanlée beiwohnen, die Tauchstraße unter den Fluten verschwinden sehen, beobachten, wie sich Natur und Landschaft verändern und mit etwas Glück die Show der Kitesurfer miterleben, die sich den Ort und den Himmel zu eigen machen.

Das bedeutet, jedes Mal aufs Neue von diesem magischen Ort, an dem die Natur Herrin ist, in Staunen versetzt zu werden.

Liebhaberin der salzigen Gischt

Eine geschützte Fauna und Flora

Die Vielfalt der Pflanzen, die im Havre de la Vanlée vorkommen, ist beeindruckend, einige von ihnen sind sogar essbar: wie die Salicorne. Diese sieht aus wie eine kleine Fettpflanze: Im Sommer ist sie dunkelgrün, im Herbst färbt sie sich rot. Man kann sie als Vinaigrette, in Salaten oder auch als Gemüse zum berühmten Salzwiesenlamm essen!

Neben dem berühmten Salzwiesenlamm beherbergt das 10 Hektar große Le Havre etwa 150 verschiedene Vogelarten. Hier findet man alles: Silberreiher, Stockenten, Graureiher, Gänse, Gänse und viele andere Arten, die Le Havre de la Vanlée zu einem echten Vogelschutzgebiet machen.

Auch andere Arten sind hier anzutreffen, aber Vorsicht, denn diese sind geschützt!

Der Havre de la Vanlée ist ein wahres Vogelschutzgebiet.

Prä-Salz-SchafSchaf Pre Sale
©Schaf Pre Sale
Leons Zeugnis

Wir sind wirklich froh, dass wir in diesem ganz besonderen Raum weiden können, wo, von den Gezeitenbewegungen umgewälzt, das Gras so schmackhaft ist.

Wir sind auch oft amüsiert, wenn wir sehen, wie viele Schaulustige stehen bleiben, um uns auf unseren Salzwiesen zu fotografieren.

Wir wissen jedoch um die Gefahr, die der sehr schnelle Anstieg des Meeres während der großen Gezeiten mit sich bringen kann, und achten darauf.

.

Leon, Salzwiesenschaf, Experte aus dem Hafen von La Vanlée
Schließen